Konzept für die offene Ganztagsschule für Schülerbetreuung im Schuljahr 2017/18

(Jgst. 3-9)

Zeit

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

13.00 –

13.45

Gemeinsamer Mittagstisch

Aufsicht: Frau  H. Lindenthal,

Frau Tanja Goff

Ort: Mensa  der  Schule

Gemeinsamer Mittagstisch

Aufsicht: Frau H. Lindenthal,

Frau Tanja Goff

Ort: Mensa der .Schule

Gemeinsamer Mittagstisch

Aufsicht: Frau H. Lindenthal,

Frau Tanja Goff, Y.Köck

Ort: Mensa der Schule

Gemeinsamer Mittagstisch

Aufsicht: Frau H. Lindenthal,

Frau Tanja Goff, Y.Köck

Ort: Mensa der Schule

13.45 –

15.00

Hausaufgabenbetreuung

Aufsicht:  Lindenthal /Maier/Goff

Mehrzweckraum u. Musikraum

Hausaufgabenbetreuung

Aufsicht:  Lindenthal /Goff

Mehrzweckraum u. Musikraum

Hausaufgabenbetreuung

Aufsicht: Lindenthal/ Maier/Goff/Köck

Mehrzweckraum u. Musikraum

Hausaufgabenbetreuung

Aufsicht:  Lindenthal/ Maier/Goff/Köck

Mehrzweckraum u. Musikraum

15.00 –

16.00

Lindenthal H./

Maier:

Sportliche Aktivitäten nach Interesse der Schüler: Tischtennis, Fußball,Kicker, …

Goff Tanja:

Bastelarbeiten

(Anleitung zu versch. Techniken)

M. Friede:

Fußballtraining,

Sportspiele

Lindenthal H.:

Gemeinschafts-spiele,

Gruppenraum-gestaltung

Y.Köck:

Sportspiele

Lindenthal H. / Maier/Goff.:

Bastelarbeiten,

Lindenthal H./Goff :

z.B. Karten und  Plakate gestalten mit dem Computer, Lesen

Maier/Köck:

Sportspiele

Musikschule/

Christian Bojko:

Trommelkurs

Das Freizeitprogramm wechselt je nach Jahreszeit und Interesse der Schüler

Aus einer breiten Palette von gemeinsam festgelegten kreativen Beschäftigungsangeboten können die Schüler immer das für sie momentan interessante auswählen, z.B. Glasritzen, Kerzen gestalten, Traumfänger, Seiden- u. Stoffmalerei, Drahtwickeltechnik,…

Zwischendurch sind gemeinsame Bastelaktionen geplant, wie Basteln für Adventsmarkt, jahreszeitliche Tischgestaltung…

Außerdem ist ein Filmprogramm der Kreisbildstelle möglich. In der Bauhütte Perlesreut bietet die Gemeinde mtl. ein Bildungsprogramm an: Autorenlesung, Kasperltheater …

Die Hausaufgabenbetreuung – nach Elternbefragung der Schwerpunkt der Schülerbetreuung – erfolgt in enger Abstimmung mit dem jeweiligen Klassenlehrer. Die Klassenlehrer sind angehalten, den Umfang und den Schwierigkeitsgrad der Hausaufgabe so zu regeln, dass die Schüler relativ selbstständig im geforderten Zeitrahmen arbeiten. Jeder Schüler muss das vom Klassenlehrer abgezeichnete Hausaufgabenheft zu Beginn vorlegen.

Jeder Klassenlehrer muss deshalb einmal im Monat bei der Hausaufgabenbetreuung persönlich anwesend sein und sich von der Hausaufgabenerledigung seines  „Schützlings“ ein Bild machen und ggf. Schwierigkeiten abstellen helfen.

Für Differenzierungsmaßnahmen stehen zwei Computer mit Lernprogrammen und Internetanschluss, eine Lernwerkstatt  sowie eine Schülerbücherei zur Verfügung.

Erweitert wird das Freizeitprogramm mit besonderen Projekten (ca. alle zwei Monate): Plätzchenbacken, Faschingsparty, Kino, Volksfestbesuch, Wanderungen.

Interessebezogen kann die Schule noch weitere Zusatzangebote machen (Personalunterlagen werden ggf. nachgereicht): Tennis, Technikkurs…